Utrechter Union

Oktober | Erzbischof Joris Vercammen wird in den Ruhestand treten

Der Erzbischof von Utrecht, Dr. Joris Vercammen (66), hat in einem Brief an seine Geistlichen und seine Gemeinden angekündigt, am 11. Januar 2020 in den Ruhestand zu treten. "Ich habe diesen Zeitpunkt gewählt, weil es gut für die Kirche und für mich ist", sagte Erzbischof Vercammen in einem ersten Statement. Es werde in der Kirche in der kommenden Zeit zu organisatorischen Veränderungen kommen und es sei gut, wenn diese Zukunft auch von neuen Personen gestaltet werde.

Erzbischof Vercammen wurde am 11. März 2000 zum Erzbischof von Utrecht gewählt und am 1. Juli desselben Jahres im Dom zu Utrecht zum Bischof geweiht. Als Erzbischof von Utrecht leitet er nicht nur seine Diözese, sondern ist gleichzeitig Präsident der Internationalen Altkatholischen Bischofskonferenz. Nach dem Rücktritt des Erzbischofs, der am 11. Januar 2020 bei einer Eucharistiefeier in der St. Gertrudis-Kathedrale in Utrecht vollzogen wird, übernimmt das Domkapitel die Verwaltung des Bistums. Dieses Gremium ist auch für die Wahl eines neuen Erzbischofs zuständig. Die Wahl erfolgt innerhalb von sechs Wochen durch den Klerus zusammen mit den Laienvertretern des Erzbistums Utrecht.

Informationsstelle der Internationalen

Alkatholischen Bischofskonferenz