PDF PDF Print

Amtseinsetzung von Papst Franziskus

Vom Päpstlichen Rat der Einheit der Christen eingeladen und von Kardinal Kurt Koch persönlich willkommen geheissen, nahmen der Erzbischof von Utrecht, Dr. Joris Vercammen als Präsident der Internationalen Altkatholischen Bischofskonferenz und Pfr. Ioan Jebelean als Ecumenical Officer der IBK, an der Amtseinsetzung von Papst Franziskus teil, die am Dienstag, dem 19. März in Rom stattfand.

Am Mittwoch wurden die ökumenischen Gäste, unter Ihnen auch die altkatholische Delegation, vom Papst in einer privaten Audienz empfangen. Bei dieser Gelegenheit überreichte Erzbischof Vercammen dem Papst das neue Christkatholische Missale für die Heilige  Woche als Zeichen spiritueller Verbundenheit. Der Erzbischof von Utrecht betonte dabei auch die Bedeutung der Arbeit des Internationalen Römischkatholisch – Altkatholischen Dialogs und die gemeinsame Suche nach der Katholizität der Kirche wodurch man zusammen ‚Hüter’ der Menschlichkeit in Kultur und Gesellschaft sein könnte. Er gab der Hoffnung Ausdruck, dass der Papst dieses Bemühen von Herzen unterstützen wird.

Maja Weyermann

Informationsbeauftragte der Internationalen Altkatholischen Bischofskonferenz

Utrechter Union der Altkatholischen Kirchen | site design: Sync. Creatieve Producties