PDF PDF Print

Zusammenarbeit mit dem Ökumenischen Institut Bossey

Das Ökumenische Institut in Bossey ist das internationale Begegnungs-, Dialog- und Ausbildungszentrum des Ökumenischen Rates der Kirchen. Es ermöglicht Theologinnen und Theologen aus verschiedenen Kirchen, Kulturen und Kontexten gemeinsames Lernen, akademisches Studium und persönlichen Austausch.

Der altkatholische Theologe und Dozent am Seminar in Bonn, Dr. Hans- Jürgen van der Minde übernahm im abgelaufenen Herbstsemester in Bossey einen Lehrauftrag für Biblische Hermeneutik. Alle zwei Wochen nahm er die zeitaufwändige Reise auf sich, um mit einer Gruppe von 30 bis 35 Studierenden aus aller Herren Länder theologisch zu arbeiten. Begeistert äusserte er sich über das Lernklima und die unterschiedlichen Herangehensweisen. Aufgrund der Herkunft der Studierenden lag der Schwerpunkt mehr auf der praktischen als auf der intellektuellen Ebene, die meist im westeuropäischen Kontext praktiziert wird. Man tauschte sich über die verschiedenen Zugänge zur Bibel aus, sodass ein eigentliches interkulturelles Lesen stattfand. Konkrete biblische Texte wurden unter narrativem, befreiungstheologischem, feministischem oder tiefenpsychologischem Gesichtspunkt betrachtet.

Zusammenfassend lobte Dr. van der Minde diese ökumenische Zusammenarbeit als äusserst befriedigend und erfolgreich für alle Beteiligten.

 

Bern, Januar 2012

Utrechter Union der Altkatholischen Kirchen | site design: Sync. Creatieve Producties