PDF PDF Print

175-Jahrfeier der Reformation der Mar Thoma Kirche in Kerala (Indien)

Im Auftrag der IBK besuchten Bischof em. Hans Gerny (Bern) und Pfr. Ioan L. Jebelean (Luzern) die 175-Jahrfeier der Reformation der Mar Thoma Kirche in Kerala. Wir wurden am Freitagmorgen, 19. August 2011 auf dem Flughafen in Kochi von Bischof Isaac Mar Philoxenos und weiteren Mitgliedern der Mar Thoma Kirche sehr herzlich in Empfang genommen. Gleichzeitig mit uns trafen auch der Generalsekretär des Weltkirchenrates Dr. Olav Fykse Tveit, der Indien in seiner Funktion als Generalsekretär zum ersten Mal besuchte, in Begleitung seiner Frau sowie von Dr. Mathew George Chunakara auf dem Flughafen ein. Am Abend wurden wir zu einem Bankett, das für den Generalsekretär des WCC ausgerichtet wurde, eingeladen. Hier kamen wir auch mit der Generalsekretärin der „Christian Conference of Asia“ (CCA), Rev. Dr. Henriette Hutabarat Lebang, sowie mit anderen Bischöfen und Vertretern der Mar Thoma Kirche ins Gespräch. Das köstliche Essen wurde von verschiedenen Reden begleitet.

Am Samstagnachmittag fand im kirchlichen Zentrum in Thirumvalla die eigentliche Jubiläumsfeier statt. Vor der Feier ergaben bei einer Tasse Tee verschiedene Gespräche und Diskussion mit dem Metropoliten Rev. Dr. Philipose Mar Chrysostom und weiteren Bischöfen und Geistlichen der Mar Thoma Kirche. Während der offiziellen Feier kamen viele Redner zum Zuge. Unter anderem der Metropolit Rev. Dr. Philipose Mar Chrysostom, der Generalsekretär des WCC Dr. Olav Fykse Tveit sowie andere Mitglieder der Mar Thoma Kirche und der Syrisch-Orthodoxe Bischof von Kottayam. Zwischen den Reden gab es verschieden musikalische Darbietungen. Bischof em. Hans Gerny überbrachte die Grüsse des Erzbischofs von Utrecht, Dr. Joris Vercammen und trug Gedanken zur Beziehung zwischen der Alt-Katholischen Kirche und der Mar Thoma Kirche vor. Er übergab dem Metropoliten eine rote Stola und zwei Christkatholische Bücher.

Am Sonntagmorgen nahmen Bischof em. Hans Gerny, der auch die Predigt hielt, und ich an der Eucharistiefeier in der Pfarrkirche von Thirumvalla teil. Mit uns begrüsst wurde auch Rev. Dr. Henriette Hutabarat Lebang. Ein Geistlicher stellte uns vor und wir wurden von Gemeindemitgliedern mit Blumen beschenkt. Die Liturgie war sehr beeindruckend. Für die Kommunion wurde anstelle von Wein Traubensaft verwendet. Der Gottesdienst wurde von rund 200 Menschen besucht – Frauen und Männer sassen nach Geschlecht getrennt in den Bänken. Die Lieder waren von der anglikanischen Tradition geprägt. Im Anschluss an den Gottesdienst waren wir beim Metropoliten zum Essen eingeladen. Den Kaffee nahmen wir im Haus eines Bruders des Metropoliten ein. Am Nachmittag besuchten wir die erste Kirche der „Reformation“, in der das erste Mal die Liturgie in der Landessprache gefeiert wurde.

Bischof em. Hans Gerny und ich haben drei weitere Tage in Kerala verbracht und viele Eindrücke gesammelt. Am Abend vor unserer Abreise wurde uns ein Geschenk von Bischof Isaac Mar Philoxenos überbracht. Zum Abschluss unseres Indienbesuchs wurden wir von einer Familie in Kochi zum Abendessen eingeladen. Hier hatten wir die Gelegenheit, mit Laien über die Mar Thoma Kirche und die ökumenischen Bestrebungen ins Gespräch zu kommen. Ich möchte mich an dieser Stelle bei Bischof Isaac Mar Philoxenos für seine Gastfreundschaft und Liebenswürdigkeit sowie den Empfang herzlich bedanken. Ich hoffe, dass unser nächstes Treffen mit Theologen beider Kirchen im Herbst dieses Jahres Aufschluss darüber gibt, ob wir mit der Mar Thoma Kirche enger zusammen arbeiten können. Dazu ist es allerdings unumgänglich, dass wir uns besser kennen lernen und dass sich die Mar Thoma Kirche aktiv mit unserer Geschichte und Ekklesiologie auseinander setzt. Nach meiner Einschätzung muss auf beiden Seiten noch viel Informationsarbeit geleistet werden.

 

Pfr. Ioan L. Jebelean

Luzern, 20. September 2011

Utrechter Union der Altkatholischen Kirchen | site design: Sync. Creatieve Producties